will kommen auf der Buergerredaktion   Click to listen highlighted text! will kommen auf der Buergerredaktion Powered By GSpeech
Frankfurter Rundschau vom 06.06.2016, laut genios.de, Titel: "Reform der Erbschaftsteuer"


Die GroKo in Deutschland streitet um die Reform der Erbschaft- und Schenkungsteuer. Dabei wäre es doch in meinen Augen gerecht, wenn die Beschenkten und Erben von Unternehmen genauso viel Erbschaft- und Schenkungsteuer bezahlen müssten wie jeder andere private Erbe und Beschenkte auch - nämlich effektiv 30% bei einem Freibetrag von Euro 500.000.

Aber eine Ausnahme könnte ich mir persönlich dennoch vorstellen. Und zwar, wenn sich die Beschenkten und Erben von Unternehmen zum Zeitpunkt des Schenkungs- und Erbfalls vertraglich dazu verpflichten würden, den derzeitigen Mitarbeitern des Unternehmens ab dem jeweils gültigen gesetzlichen Renteneintrittsalter eine garantierte und verbürgte Betriebsrente in Höhe von z. B. Euro 500 pro Monat zu zahlen.

Damit sollte für die Beschenkten und Erben des Unternehmens die Erbschaft- und Schenkungsteuer gänzlich entfallen. Die Betriebsrenten für die ausgeschiedenen Mitarbeiter wären aber ein notwendiger Beitrag zur Bekämpfung der Altersarmut in Deutschland. Eigentum verpflichtet - das Erbe verpflichtet!

Roland Klose, Bad Fredeburg

Kommentare  

# Erben verpflichtetOtfried Schrot 2016-06-02 14:53
Gut durchdacht.Möge die Kanzlerin es lesen!

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnitt 0 aller Bewertungen)

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2019 by Michael Maresch



Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Cookies erleichtern das Bedienen der Bürgerredaktion. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Datenschutz Info Ok Ablehnen