will kommen auf der Buergerredaktion   Click to listen highlighted text! will kommen auf der Buergerredaktion Powered By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein.Ôćô Autoren ÔćôOhne jeden Einfluss der Redaktion.
a
Frankfurter Rundschau vom 06.06.2016, laut genios.de, Titel: "Reform der Erbschaftsteuer"


Die GroKo in Deutschland streitet um die Reform der Erbschaft- und Schenkungsteuer. Dabei w├Ąre es doch in meinen Augen gerecht, wenn die Beschenkten und Erben von Unternehmen genauso viel Erbschaft- und Schenkungsteuer bezahlen m├╝ssten wie jeder andere private Erbe und Beschenkte auch - n├Ąmlich effektiv 30% bei einem Freibetrag von Euro 500.000.

Aber eine Ausnahme k├Ânnte ich mir pers├Ânlich dennoch vorstellen. Und zwar, wenn sich die Beschenkten und Erben von Unternehmen zum Zeitpunkt des Schenkungs- und Erbfalls vertraglich dazu verpflichten w├╝rden, den derzeitigen Mitarbeitern des Unternehmens ab dem jeweils g├╝ltigen gesetzlichen Renteneintrittsalter eine garantierte und verb├╝rgte Betriebsrente in H├Âhe von z. B. Euro 500 pro Monat zu zahlen.

Damit sollte f├╝r die Beschenkten und Erben des Unternehmens die Erbschaft- und Schenkungsteuer g├Ąnzlich entfallen. Die Betriebsrenten f├╝r die ausgeschiedenen Mitarbeiter w├Ąren aber ein notwendiger Beitrag zur Bek├Ąmpfung der Altersarmut in Deutschland. Eigentum verpflichtet - das Erbe verpflichtet!

Roland Klose, Bad Fredeburg
(Durchschnitt 0 aller Bewertungen)

Kommentare  

# Erben verpflichtetOtfried Schrot 2016-06-02 14:53
Gut durchdacht.M├Âge die Kanzlerin es lesen!

Um zu kommentieren, m├╝ssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ┬ę2019 by Michael Maresch



Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Cookies erleichtern das Bedienen der B├╝rgerredaktion. Mit der Nutzung unserer Seite erkl├Ąren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Datenschutz Info Ok Ablehnen