Angie ist Deutschland? (gedruckt) - QR Code Friendly
Berliner Kurier vom 10.06.2016, laut genios.de, Titel: "Wo bitte bleibt unsere Kanzlerin?"


Kennen Sie Deutschlands berühmtesten weiblichen "Katastrophen-Refugee"? Nein? Es ist Bundeskanzlerin Angela Merkel. Warum?

Bayern, Baden-Württemberg und NRW beherrscht zum x-ten Male in diesem Jahrtausend eine Horror-Flut mit Überschwemmungen, Deichbrüchen, unglaublichen Zerstörungen bzw. toten, verletzten und vermissten Menschen. Und wer glänzt durch Abwesenheit beim Klimawandel vor Ort? Angela Merkel.

Düsseldorfs Altstadt sollte das Anschlagsziel von IS-Terroristen werden. Drei Islamisten wurden in Deutschland verhaftet, zwei davon kamen als Flüchtlinge über die Balkanroute nach Deutschland. Und wer glänzt durch Abwesenheit nach dem Flucht-Chaos? Angela Merkel.

Deutschland hat 900 Tafeln und 2.100 Tafel-Läden. Und das in einem der reichsten Länder der Erde. Und wer hat noch nie eine Tafel besucht und damit die Solidarität mit den Ärmsten der Armen zum Ausdruck gebracht? Natürlich, Bundesmutti Angie.

Deutschlands größte und ewige Baustelle ist der BER-Hauptstadtflughafen "Willy Brandt" in Be(ä)rlin. Ein Monument deutscher Ingenieurskunst - Made in Germany. Und wer ist noch nie von dort in die große weite Welt geflogen? Uns Angela.

Der Deutsche Bundestag in Berlin stimmte über die Armenien-Resolution ab: den osmanischen Genozid an den Armeniern. Wer fehlte bei der Abstimmung aus politischen Gründen? Angela Merkel, um den "Türken-Sultan" Erdogan nicht zu beschämen: "Ich war`s nicht; ich habe nicht dafür gestimmt!"

Und wo fährt Bundeskanzlerin Angela Merkel am Liebsten hin?

Natürlich unter anderem als "Retterin der Welt" zu den Krisengipfeln nach Brüssel, zum G7-Treffen nach Japan, 100 Jahre Verdun mit "France-Francois", ohne Kopftuch in die türkischen "Vorzeige-Flüchtlingslager", als "MeckPomm-Heidi" zur feierlichen Eröffnung des Gotthard-Tunnels in die Schweiz, den sie als Symbol und das Herzstück Europas bezeichnet, und demnächst höchstwahrscheinlich zur Fußball-EM nach Frankreich, wenn Deutschland wieder "Schwarz-Rot-Geil" ist.

WIR - Quatsch, Angie ist Deutschland!

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Angie ist DeutschlandAlois Sepp 2016-06-02 21:40
Ich hoffe nicht mehr lange! Sie und ihre Mitquassler und Steigbügelhalter haben nur großes Glück, dass der Deutsche Michl so flegmatisch ist und nicht auf die Straße geht, so wie bei den Franzosen, Griechen oder Italienern.
Dennoch, unsere Angie ist vielseitig, sie ist überall, nur nicht dort wo sie wirklich sein sollte, nämlich im eigenen Land. Die Hauptsache sie ist anwesend, wenn es um die eigenen Taschen geht, wenn es um die Diätenerhöhung für unsere "Ärmsten" im Lande geht.
Haun dann mal einige auf den Putz oder legen den Finger in die politischen Wundmale in Deutschland, werden sie all zu schnell als "Nazis" hingestellt. Das alles aber nur, um von ihren eigenen Machenschaften, Mauscheleien und Unfähigkeiten abzulenken. Das Wahlvieh lässt sich ja leicht täuschen!
# Angie ist DeutschlandOtfried Schrot 2016-06-03 10:17
Lieber Herr Klose, nun haben Sie doch etwas mehr Verständnis für die Frau Bundeskanzlerin!
Möchten Sie den vollen Terminkalender der Dame abarbeiten und keine Zeit mehr für das stille Örtchen oder die ehelichen Pflichten haben?
Was der Bundeskanzlerin wirklich zu verübeln ist, ist - entgegen einem Bundestagsbeschluss - die fortgesetzte Duldung von 20 amerikanischen Atombomben auf dem deutschen Fliegerhorst Büchel, von denen jede einzelne die 26 - fache Sprengkraft der Hiroshima - Bombe hat.Wladimir Putin weiß das auch und wird im Kriegsfall nicht darauf warten, dass deutsche Piloten im Rahmen der nuklearen Teilhaben diese Atombomben über Mütterchen Russland abwerfen.Man bedenke: 20 x 26 = 520 mal die Zerstörung von Hiroshima !!!Die schlimmste Unterlassung der Kanzlerin ist die, dass sie kein einziges Mal einem amerikanischen Präsidenten so auf die Füße getreten hat, das er für den Rest seines Lebens blaue Zehen davongetragen hat.Der Deutsche Bundestag hätte besser daran getan,
seine Aufforderung an die USA, ihre Atombomben in einer festzusetzenden Frist aus Büchel abzuziehen, ultimativ zu wiederholen, statt über den Völkermord an den Armeniern abzustimmen, was die Toten nicht wieder lebendig macht!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))