Wählen Sie bei uns Ihren Favoriten für das Amt des Bundespräsidenten! - QR Code Friendly
Dies ist eine Aktion von buergerredaktion.de - Deutschlands größtem Bürger- und Leserbriefschreiberportal.

Bundespräsident Joachim Gauck hört auf. Den nächsten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland wählt im Jahr 2017 die Bundesversammlung und n i c h t das deutsche Volk. Das ist im Zeitalter von mehr Mitbestimmung und direkter Demokratie in höchstem Maße ungerecht, weil das deutsche Volk von ihren Politikern nicht nur als Stimmvieh benutzt werden darf. Deutschland muss seinen Bundespräsidenten oder seine Bundespräsidentin nach österreichischem Vorbild direkt wählen dürfen. Demokratie heißt schließlich Volksherrschaft. WIR sind das Volk.

Die Bürgerredaktion.de ist im Gegensatz zu seinen sog. Volksvertretern an Ihrer Meinung interessiert. Deshalb bieten wir Ihnen die einmalige Chance, Ihren Favoriten für das Amt des Bundespräsidenten bei uns frei wählen zu können. Schicken Sie uns bitte daher eine eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit ihrem Wunschkandidaten. Wählen Sie aus u. a. Persönlichkeiten Ihren Favoriten aus. Gern nehmen wir auch andere Vorschläge entgegen. Viel Spaß bei der Wahl, die nur wir Ihnen ermöglichen!

Wolfgang Bosbach (CDU)
Wolfgang Schäuble (CDU)
Norbert Lammert (CDU)
Gerda Hasselfeldt (CSU)
Ilse Aigner (CSU)
Edmund Stoiber (CSU)
Klaus Wowereit (SPD)
Frank-Walter Steinmeier (SPD)
Matthias Platzeck (SPD)
Joschka Fischer (Die Grünen)
Renate Künast (Die Grünen)
Jürgen Trittin (Die Grünen)
Gregor Gysi (Die Linke)
Sarah Wagenknecht (Die Linke)
Oskar Lafontaine (Die Linke)
Rainer Brüderle (FDP)
Wolfgang Kubicki (FDP)
Frauke Petry (AfD)
Alexander Gauland (AfD)
Bernd Lucke (ALFA)
Andreas Voßkuhle (parteilos, Präsident des Bundesverfassungsgerichts)
Blogger Sascha Lobo.

*** Ich hoffe, dass sich unserem Aufruf auch viele Redaktionen unserer Tages- und Wochenzeitungen anschließen werden. Das Motto lautet: Solidarisch für mehr Mitbestimmung und mehr direkter Demokratie in Politik und Gesellschaft in Deutschland. Danke.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))