Papst-Blut gestohlen - QR Code Friendly
Die Blut-Reliquie vom Hl. Papst Johannes Paul II. (1978-2005) wurde aus dem Kölner Dom gestohlen. Dagegen sind die Gebeine der Hl. Drei Könige aus dem Morgenland noch da. Was sagt uns das?

Vermutlich handelt es sich bei den Dieben des Karol-Wojtyla-Blutes entweder um Erdogan-Anhänger oder um Sympathisanten des Papst-Attentäters von 1981 - Mehmet Ali Agca. Sicher will man auf diesem Wege feststellen lassen, ob es sich bei dem Wojtyla-Blut tatsächlich um polnisches oder doch um "verdorbenes" kurdisches oder armenisches Blut handelt.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))