England sucht neuen Fußball-Nationaltrainer - QR Code Friendly
Zweimal BREXIT innerhalb von nur drei Tagen - mehr geht nicht. Nach der 1:2-Blamage gegen die Vulkanier aus Island und dem Rücktritt von Englands Coach Roy Hodgson sucht das sog. "Mutterland des Fußballs" einen neuen Fußball-Nationaltrainer. Jürgen Klinsmann soll ganz oben auf der Liste stehen. Das ist so paradox, als wenn Bundeskanzlerin Merkel als Nachfolgerin von David Cameron in Downing Street No. 10 einziehen würde. Das "Mutterland des Fußballs" ist zum "Albtraumland" verkommen. Deshalb wünsche ich den Engländern als neuen Nationaltrainer unbedingt Felix "Quälix" Magath und Blut, Schweiß und Tränen beim Schleppen von seinen Medizinbällen. Das ist die richtige Medizin für diese "Inselaffen".

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# EnglandOtfried Schrot 2016-06-30 09:43
Haben Sie Erbarmen mit den Engländern!Die wissen im Moment überhaupt nicht, wie es weitergehen soll.Der Fußball-Trainer und vor allem der "politische Trainer"haben die einstmals die Welt beherrschende Nation ins Bodenlose gestürzt.Und kein Licht am britischen Horizont!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))