Es gibt nichts mehr zu verteilen in der EU! - QR Code Friendly
Was funktioniert in der Europäischen Union überhaupt noch? Nichts. Es können weder die Flüchtlinge gerecht auf die EU-Mitgliedstaaten verteilt werden noch die Subventionen auf die EU-Mitgliedstaaten, weil ihrerseits die Einzahlungen vielfach ausbleiben. Warum? Die EU-Mitgliedstaaten häufen 200 Milliarden Euro an unbezahlten Rechnungen an, die sie der EU in Brüssel schulden. Ein Skandal.

Unter den Schuldnern befindet sich auch das BREXIT-Land Großbritannien mit 25 Milliarden Euro Schulden, das außerdem noch keinen Austrittsantrag gestellt hat, aber trotzdem über lukrative Austrittsbedingungen mit der EU in Brüssel verhandeln will. Mein Tipp: GB`s "Mai-Königin", Theresa May, unbedingt eine Zahlungsfrist für die 25 Milliarden Euro setzen und dem BREXIT-Land bis auf weiteres jegliche Subventionen und den Anspruch auf einen EU-Kommissar streichen, bis die Schulden vollständig bezahlt sind.

Werden die Schulden nicht gezahlt, dann erfolgt der Rauswurf aus der EU - auch ohne Austrittsantrag von Downing Street No. 10. Danach sollte Großbritannien ohne BREXIT-Verhandlungen im Zuge von EU-Strafmaßnahmen so gestellt werden wie vor dem Beitritt zur EWG (Europäische Wirtschaftsgemeinschaft) ab dem 01.01.1973. Das wäre gerecht und würde jeden weiteren EU-Mitgliedstaat vor dem Austritt aus der EU abschrecken.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))