Fahrverbot für Burka-Trägerinnen - QR Code Friendly
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will das Handy-Verbot für Autofahrer auch auf Tablet-PC und iPads wegen der lebensgefährlichen Ablenkung beim Autofahren ausweiten.

Vollkommen richtig. Aber wird das Autofahren dadurch sicherer? Wohl kaum, so lange offiziell noch "fast blinde" Frauen mit Burkas und Niqaps aufgrund der damit verbundenen erheblichen Einschränkung des Sichtfeldes Deutschlands Straßen gefährlicher machen dürfen und so jeden Flitzerblitzer (Radarfalle oder Starenkasten) quasi austricksen können.

Da zeige noch einer mit dem Finger auf unsere Rentner und bezeichne sie pauschal als Risiko-Autofahrer. Ein Fahrverbot für Burka- und Niqap-Trägerinnen ist da wesentlich angebrachter. Aus Gründen der Verkehrssicherheit müssen all unsere Straßen zu "Burka- und Niqap-freien" Zonen erklärt werden.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Fahrverbot für Burka-TrägerinnenAlois Sepp 2016-08-13 19:14
Dazu bräuchten wir in unserer Bundesregierung aber erst einmal mutige Entscheider, Entscheider, die nicht vor jedem Windstoß umfallen!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))