Lachnummer Deutschland! - QR Code Friendly

Mein Deutschland verkommt immer mehr zur Lachnummer in der Welt. Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) setzt im Kampf gegen den islamistischen Terror allen Ernstes verstärkt auf die öffentliche Videoüberwachung und will dabei eine Gesichtserkennungssoftware einsetzen. Und das, wo doch das Tragen von Burkas und Niqabs auf öffentlichen Plätzen in Deutschland erlaubt ist. Lieber Thomas de Maiziere, wenn ich Dschihadist und Gefährder wäre, dann würde ich mich nur noch öffentlich als "Charleys Tante (österreichische Filmkomödie von 1963 mit Peter Alexander in der Hauptrolle)" mit Burka in Deutschland zeigen und bewegen und damit der sog. inneren Sicherheit ein Schnippchen schlagen. So könnte ich in aller Ruhe und Gelassenheit einen Terroranschlag in Deutschland vorbereiten und auch durchführen.

Mein Deutschland verkommt immer mehr zur Lachnummer in der Welt. Die Containerdörfer für Flüchtlinge stehen fast überall in Deutschland leer, weil kaum noch Flüchtlinge kommen. Gleichzeitig entstehen insbesondere in den Randlagen von Frankfurt am Main und in Be(ä)rlin immer neue "deutsche Favelas", wo in Hütten und Zelten Menschen hausen und leben, die trotz Mietpreisbremse ihre Wohnung verloren haben, weil sie sich die teuren Mieten nicht mehr leisten können. Meine Frage dazu an die Wohnungsbauministerin Barbara Hendricks (SPD): "Warum gibt es keine Containerdörfer für wohnungslose Menschen?"

Mein Deutschland verkommt immer mehr zur Lachnummer in der Welt. Viele Evangelische und auch katholische Kirchen werden mittlerweile entweiht und sogar abgerissen. Dafür schießen Moscheen wie Pilze aus der Erde. Auf die Dechristianisierung folgt die Islamisierung Deutschlands? Vielleicht. Der Kampf der Kulturen nach Samuel P. Huntington verändert Deutschland auf jeden Fall nachhaltig und trifft uns alle bis ins Mark. 

Roland Klose, Bad Fredeburg


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Lachnummer DeutschlandsAlois Sepp 2016-08-21 19:25
Ja, warum gibt es keine Containerdörfer für wohnungslose Menschen?

Da müsste sich unsere Regierung ja massivste Fehler in ihrer Regierungszeit eingestehen und zugeben, dass sie die "Armut in Deutschland" selbst programmiert hat! Am wenigsten würde sich die Wohnungsbauministerin diesen Schuh anziehen wollen, da bin ich mir sicher!

Ja, früher wurde über Ostfriesen- oder Österreich-Witze gelacht, heute kann die ganze Welt über das doofe Deutschland lachen!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))