Heißer Krieg, Höllenengel und Paralympics - QR Code Friendly
Wir leben in einer Welt der Widersprüche. Warum?

Die USA und die Türkei haben stets eine Bodenoffensive gegen den IS in Syrien kategorisch ausgeschlossen. Jetzt findet im Syrien-Krieg ein weiterer schwerwiegender Tabubruch statt. Mit Luftunterstützung der USA startet die Türkei unter Erdogan eine Bodenoffensive gegen die Kurden und den IS in Syrien. Zuvor gab es eine Luftunterstützung von Russland für eine Bodenoffensive des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad gegen die Rebellen. Der Krieg in Syrien droht unter der Einmischung von Russland und den USA endgültig zu eskalieren. Was wird, wenn die vom PKK- und IS-Terror bedrohte Türkei in enger Abstimmung mit der Obama-Administration den NATO-Bündnisfall beantragt? Richtig, dann befindet sich auch Deutschland mitten in einem heißen Krieg. Das neue Zivilschutzkonzept von Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) käme dann wirklich zur rechten Zeit.

Wir leben in einer Welt der Widersprüche. Warum?

Die Stadt Aachen hat der Rockergruppe Hells Angels (Höllenengel) das Tragen ihrer Kutten verboten und vom Gericht dafür rechtliche Unterstützung erhalten. Die anderen Höllenengel, die von muslimischen Männern sexuell und gesellschaftlich diskriminierten Burka-Trägerinnen eines entarteten extremistischen IS-lam, dürfen dagegen ihre Kutten mit Vollverschleierung bis auf wenige Ausnahmen auch weiterhin öffentlich in Deutschland zur Show stellen.

Wir leben in einer Welt der Widersprüche. Warum?

Das IOC unter Dr. Thomas Bach hatte Russland die Teilnahme an den olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro ausdrücklich erlaubt. Das IPC (International Paralympic Kommittee) unter Sir Philip Craven hat dagegen Russland wegen Staatsdopings von den Paralympics in Rio 2016 ausgeschlossen. C`est la vie. So ist das Leben. Es wird immer mit zweierlei Maß gemessen; und was interessiert mich mein dummes Geschwätz von gestern?

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))