Der
Der "Deutsche Michel" erklärt seiner Frau die Burka - politischer Witz:

Der "Deutsche Michel mit Schlaf- und Zipfelmütze" ist im Burka-Fieber. An einem heißen Sommertag fährt er mit seiner Ehefrau, der "Michel`s Marie", in seinem Cabrio über den Kurfürstendamm in Be(ä)rlin.

Michel`s Marie:

Michel, musst Du Dich immer nach den jungen Mädchen im Minirock umdrehen? Genüge ich Dir nicht mehr?

Deutscher Michel:

Marie, da kann ich nichts für. Nach Sultan Abdüllhamid sind Männer triebhafte Wesen, die nichts vom Weibe sehen dürfen, da sie sonst zu zügellosen Draufgängern werden. Knapp bekleidete und gut aussehende Frauen sind von Natur aus eben teuflisch verführerisch und ziehen die Männer an wie Motten das Licht.

Michel`s Marie:

Und da kann man wirklich nichts machen?

Deutscher Michel:

"NEIN heißt NEIN" auf die nackten Oberschenkel tätowieren lassen, hilft nicht wirklich weiter. Sultan Abdüllhamid rät deshalb den muslimischen Frauen zur Vollverschleierung, der Burka.

Michel`s Marie:

Muss ich dann auch eine Burka tragen?

Deutscher Michel:

Nein, natürlich nicht. Das bringt bei Dir sowieso nichts mehr.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))