Merkels Kniefall vor Erdogan? - QR Code Friendly
Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "DER SPIEGEL" wird Pressesprecher Steffen Seibert in Kürze eine Erklärung abgeben, in der sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) offiziell für die Armenien-Resolution des Deutschen Bundestags bei dem türkischen Präsidenten Recep Tayyib Erdogan entschuldigt, damit deutsche Bundestagsabgeordnete wieder den Luftwaffenstützpunkt in Incirlik/Türkei besuchen können.

Unglaublich, wenn das wirklich stimmen sollte! Eine deutsche Bundeskanzlerin entschuldigt sich bei einem Diktator für die Armenien-Resolution, welche der Deutsche Bundestag in Be(ä)rlin im Namen der historischen Wahrheit und im Namen des deutschen Volkes mehrheitlich demokratisch verabschiedet hat. Merkel würde sich damit über den Deutschen Bundestag und über das deutsche Volk stellen. In Lk 14, 11 findet sich dazu das passende neutestamentliche Wort: "Denn wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt werden..." Und zwar von dem türkischen Düktatör Erdogan vom Bosporus. Merkels historischer Kniefall vor Erdogan und das damit verbundene Leugnen des osmanischen Genozids an den Armeniern wäre für mich vergleichbar mit dem Leugnen der Neonazis, Auschwitz und den Holocaust an den Juden hätte es nie gegeben. Deshalb wäre Angela Merkel in diesem speziellen Fall für mich und das deutsche Volk eine glatte Zumutung. Time to Say Goodbye, Angie!

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Merkels Kniefall!Alois Sepp 2016-09-02 08:50
Ich weiß nicht, was unsere Kanzlerin gefressen hat, nur um dem Neuzeit-Sultan offensichtlich in den Hintern zu kriechen?
Wenn Erdogan die Bundestagsabgeordneten am Besuch des Luftwaffenstützpunktes hindert, was solls denn? Ist der Besuch soooo wichtig für unsere starrsinnige Lady? Ganz einfache Lösung hierfür: "Unsere Soldatinnen und Soldaten abziehen. Was mischt sich Deutschland überall ein"? Haben doch die bisherigen Einsätze, die angeblich zum Schutz der dortigen Bevölkerung stattfinden sollen, nichts Wirkliches gebracht!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))