Der Hotspot Moria auf Lesbos brennt! - QR Code Friendly
Auf der Website des Bundesministers der Justiz und für Verbraucher (Bürger!?) schutz, Heiko Maas, steht folgendes Zitat von ihm:

"Wir müssen dafür sorgen, das Hetzer und Brandstifter das gesellschaftliche Klima nicht vergiften."

Richtig, Herr BM Maas, damit die Hotspots (zu deutsch: heiße Stellen, Brennpunkte) in Italien und Griechenland nicht von frustrierten und gewalttätigen Flüchtlingen wie das Flüchtlingslager Moria auf Lesbos in Brand gesteckt werden und die Flüchtlingslager in Deutschland nicht Brandanschlägen von Neonazis zum Opfer fallen.

Deshalb gehören meines Erachtens gewalttätige Neonazis in ein Umerziehungslager und gewalttätige Flüchtlinge am Besten auf eine unbewohnte griechische Insel, wo sie wie Robinson Crusoe und Freitag ums Überleben kämpfen können. Um es mit den Worten des neuen philippinischen Präsidenten, Rodrigo Duterte, auszudrücken: "Fickt Euch!" Am Besten gegenseitig.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))