Demokratie ist nur Opium fürs Volk! - QR Code Friendly
Der 9. November 1989 war der Tag der Freude für Deutschland, weil sich die Berliner Mauer plötzlich wie durch ein Wunder für zwei deutsche Staaten - BRD und DDR - für immer öffnete. Kardinalstaatssekretär Agostino Casaroli bejubelte das Ereignis damals mit folgenden Worten: "Vox Populi, Vox Dei (Volkes Stimme, Gottes Stimme)." Der 3. Oktober 1990, der Tag der Deutschen Einheit, war deshalb nur die logische Konsequenz aus dem Berliner Mauerfall.

Was in Deutschland mit dem Mauerfall in Bewegung kam, das entwickelt sich innerhalb der Europäischen Union aufgrund der Flüchtlingskrise stetig wieder zum Negativen hin zurück. Es werden wieder Mauern und Grenzzäune in Europa errichtet und Grenzkontrollen durchgeführt. Der Tag der Europäischen Einheit ist damit in sehr weite Ferne gerückt.

Aber auch die zentrale Feier zur Deutschen Einheit am 3. Oktober 2016 in Dresden steht wegen der Gefährdung der inneren Sicherheit unter keinem guten Stern. Pegida demonstriert gegen die Islamisierung des Abendlandes, Neonazis fackeln Flüchtlingsheime ab, Kriegsflüchtlinge begehen Straftaten und Terroranschläge in Deutschland im Auftrag des ISIS und Bomben explodieren in Dresden vor einer Moschee und dem Internationalen Congress Center.

Warum das alles? Ganz einfach. Demokratie (Volksherrschaft) in Deutschland ist nur Opium fürs Volk, weil WIR zwar das Volk sind, aber WIR nicht aktiv mitbestimmen können, wohin die Reise letztendlich in Deutschland gehen soll. Die GroKo regiert am Volk vorbei und schreibt darüber hinaus dem Volk auch noch vor, was WIR zu schaffen haben.

Die wichtigen Entscheidungen in Deutschland wurden ohnehin seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs von den Bundesregierungen getroffen, ohne das Volk durch Volksabstimmungen überhaupt zu befragen. Da wären z. B.: die deutsche Wiederbewaffnung, Bau von Atomkraftwerken, die Mitgliedschaft in der EU, die Einführung der D-Mark und des Euros, die deutsche Wiedervereinigung, deutsche Kriegseinsätze in Afghanistan, Irak, Syrien und Mali, Lieferung von Waffen in Kriegs- und Krisengebiete, die Bankenrettung, ESM-Bürgschaften für marode Euro-Südstaaten, Arbeitsmarktreformen Hartz I-IV, dramatische Absenkung des Rentenniveaus, unkontrollierte Aufnahme von illegal eingereisten Flüchtlingen, Verbot von Scharia, Burka und Nikab zur Rettung des Grundgesetzes, und, und, und.

Das alles rächt sich nun. Das Volk besteht auf aktive Mitbestimmung und lässt sich nicht länger von den regierenden Mitgliedern des GroKo-Politbüros und einer GroKo-Diktatur auf der Nase rumtanzen. Die innere Sicherheit und die innere Einheit in Deutschland sind in Gefahr, weil Demokratie nur Opium fürs Volk ist. Und das am Tag der Deutschen Einheit in Dresden 2016.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))