WIR schaffen das - eine Worthülse mit vielen Fragenzeichen! (gedruckt) - QR Code Friendly
Westfälische Rundschau vom 03.10.2016, Seite 2, ohne Titel


Passend zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2016 feiert Deutschland wegen der sehr guten Konjunktur auch die niedrigsten Arbeitslosenzahlen seit dem Jahr 1991 - nämlich 2.608.000 Menschen.

Doch die Realität sieht ganz anders aus. Dazu addieren sich nämlich noch 2.889.000 erwerbsfähige Hartz-IV-Bezieher, 1,3 Millionen Hartz-IV-Aufstocker und 2 Millionen Hartz-IV-Kinder = 6.189.000 Hartz-IV-Empfänger. Von den 6,189 Millionen Hartz-IV-Empfänger sind 1,591 Millionen Ausländer, davon allein 469.403 Menschen Asylanten. Den größten Ausländeranteil stellen dabei die Syrer mit 292.326 Menschen.

Wer es nicht schafft, die Armut bei den 2 Millionen Hartz-IV-Kindern nachhaltig zu bekämpfen, wie will der Arbeitslose, Hartz-IV-Empfänger und Asylanten erfolgreich in den deutschen Arbeitsmarkt integrieren? Deutschland, eine Erfolgsstory? Mitnichten. Deshalb bleibt für mich Angela Merkels Worthülse, "WIR schaffen das!", ein großes Rätsel mit vielen Fragezeichen.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))