Sozialwende in Deutschland: WIR schaffen das! (2x gedruckt) - QR Code Friendly
Lausitzer Rundschau vom 22.11.2016 und Berliner Kurier vom 24.11.2016, laut genios.de, Titel: "Übergroße Steine liegen auf ihrem Weg"


Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) tritt noch einmal bei der Bundestagswahl 2017 an. Bei Anne Will sagte sie, sie sei Teil der Lösung. Ist das wirklich so? Ja, aber nur, wenn sie in Deutschland nach der Energiewende auch unter anderem die Sozialwende schafft - hin zu mehr sozialer Gerechtigkeit.

Angela Merkel ist Teil der Lösung, wenn sie es schafft, ...

die Schere zwischen Arm und Reich zu schließen,

eine Mindestrente in der gesetzlichen Rentenversicherung durchzusetzen, von der Rentner auch leben können,

abgelehnte und kriminelle Asylbewerber konsequent und umgehend abzuschieben,

die Bundeswehr aus Kriegseinsätzen in Afghanistan, Irak, Syrien und Mali abzuziehen,

die innere Sicherheit in Deutschland zu gewährleisten,

über 8,5 Millionen Arbeitslose und Hartz-IV-Empfänger in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren, bevor sie weitere Flüchtlinge nach Deutschland holt und hier integrieren will,

ein Burka- und Niqab-Verbot in der deutschen Öffentlichkeit durchzusetzen,

sich z. B. gegen Machos wie Trump, Putin, Erdogan & Co. durchzusetzen,

das Tafeln in Deutschland wieder überflüssig sind,

dass die Reichen in Deutschland wieder einen höheren Beitrag zur Rettung des Sozialstaats und zur Sozialwende leisten müssen.


Das sind die 10 Gebote für Angela Merkel. Schafft sie das nicht, dann ist und bleibt sie Teil des Problems.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))