Bundeswehr: In der Not frisst der Teufel Fliegen! (gedruckt) - QR Code Friendly
Nordkurier vom 09.12.2016, laut genios.de, Titel: "Bildung durch Bundeswehr?"


In der Not frisst der Teufel Fliegen. In Zeiten des akuten Personalmangels bei der deutschen Bundeswehr wegen der Kriegseinsätze in Afghanistan, Mali, Syrien und im Irak und wegen Sturmgewehren, die nicht treffen, sondern um die Ecke schießen, nimmt Bundesverteidigungsministerin und "Kasernenkita-Ulla" Ursula von der Leyen (CDU) auch Rekruten ohne Hauptschulabschluss, um ihnen, wie sie behauptet, eine zweite Chance bei der Bundeswehr zu geben. Jetzt weiß ich auch, was Bundeskanzlerin Angela Merkel mit der Bildungsrepublik Deutschland gemeint hatte. Bildung durch Bundeswehr.

Schön blöd, wer sich da meldet, um sich als Kanonenfutter von islamistischen Rebellen wie den Taliban, IS, Al Qaida, Boko Haram & Co. abschlachten zu lassen - in Kriegen, die uns unter anderem von den USA und Frankreich aus Solidaritätsgründen aufgezwungen wurden.

Was kommt als nächstes? Die "Hartz-IV-Reservearmee" und die "langsame Eingreiftruppe der rüstigen Rentner", um die Arbeitslosenstatistik II entscheidend zu verbessern und so dem demographischen Wandel in unserer Gesellschaft effektiver auf Augenhöhe begegnen zu können? Wie gesagt: In der Not frisst der Teufel Fliegen.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))