Einreiseverbot für TRUMP! (gedruckt) - QR Code Friendly
Berliner Kurier vom 02.02.2017, laut genios.de, Titel: "Trump, der Trampel der US-Nation"


Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Schurkenstaaten und ihre Diktatoren gehört und gelesen haben. Nun trampelt TRUMP. Ein vom Volk gewählter US-Präsident? Mitnichten, zwielichtige Wahlmänner und Wahlfrauen der Bundesstaaten haben ihn wie ein Tsunami an die Macht gespült.

Dabei besitzt TRUMP die seltene Gabe, sich innerhalb kürzester Zeit so unbeliebt zu machen wie kein US-Präsident zuvor. Kein Wunder, wenn schon jetzt mexikanische Drogenkartelle und islamistische Organisationen Killer suchen, die TRUMP wegen seiner umstrittenen Mexiko-Mauer-und-Strafzoll-Politik und seinem Einreiseverbot für Muslime umgehend ins Jenseits befördern möchten. Abraham Lincoln, der die Sklaverei abschaffte, musste deshalb sterben. Lincoln setzte sich für die Bürgerrechte der Schwarzen im Sinne der amerikanischen Verfassung ein, TRUMP hingegen trampelt gerade auf den Bürgerrechten von Muslimen und Latinos herum.

Was hilft gegen TRUMP - ein Attentat wie am 20. Juli 1944 auf den Rassisten Hitler? Nein, so weit würde ich nicht gehen. Aber ein Einreiseverbot für TRUMP in alle demokratischen Staaten, die sich den Menschen- und Bürgerrechten verpflichtet fühlen, wäre sicher hilfreich. Lassen Sie TRUMP einfach ins Leere laufen und sanktionieren Sie damit seine menschenverachtende und weltklimaschädliche Politik: THE EARTH FIRST. MAKE THE EARTH GREAT AGAIN!

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))