Wegen des Hl. Martins von Würselen: Unions-Versöhnungsgipfel in München - QR Code Friendly

Mehr als erstaunlich. Der neue SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist im absoluten Umfragehoch und schon schließt die Union in Deutschland aus CDU und CSU ihre Reihen. "Peep, peep, der Horst hat die Angie wieder lieb", um es mit Schlagerfutzi Gildo Horn auszudrücken. Dabei wurde speziell um die PKW-Maut und die Obergrenze für Flüchtlinge mit Ein- und Ausladungen und verbalen Nackenschlägen bis zum Erbrechen gestritten. Jetzt sind sich Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in allem anscheinend wieder einig, obwohl König Horst I. weiter auf seiner Obergrenze für Flüchtlinge in Höhe von 200.000 pro Jahr besteht.

Warum wird es immer schwerer, sich in politischen Sachfragen auf Kompromisse zu verständigen? Weil keiner der beiden Dickschädel nachgeben will. Dabei wäre alles so einfach. Das Bundesland Bayern mit ca. 12,8 Millionen Einwohnern erhält im Verhältnis zur Bundesrepublik Deutschland eine eigene Obergrenze für Flüchtlinge in Höhe von 15% = 30.000 Flüchtlinge pro Jahr. Ebenso bei der PKW-Maut, um Klagen von anderen EU-Mitgliedstaaten auszuschließen. Daher sollte bei Einführung einer PKW-Maut generell für alle die Energiesteuer auf Benzin gesenkt werden, so dass unterm Strich noch ein Gewinn durch die PKW-Maut übrig bleibt. Die Verrechnung der PKW-Maut mit der KFZ-Steuer erhöht nämlich nur den Bürokratieaufwand und ist somit lediglich eine Beamtenbeschaffungsmaßnahme - kurz BBM genannt.

Roland Klose, Bad Fredeburg


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Der heilige Martin!Alois Sepp 2017-02-07 21:47
Wenn am 11.11. jeden Jahres die Sankt-Martins-Umzüge stattfinden und gemäß christlichem Brauch die "Martins-Gans" verzehrt wird, wird es heuer um diese Zeit mehr als spannend. Mal sehen, welche Gans heuer geschlachtet wird? Mal gespannt, wer der Metzger (Schlachter) sein wird?

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))