Die

Die König-Pilsener-Arena in Oberhausen soll umbenannt werden in "Sultan-Erdogan-Arena". Warum? Am kommenden Wochenende wirbt der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim (AKP) in der Arena Oberhausen bei einer Großveranstaltung mit ca. 10.000 Teilnehmern für Recep Tayyib Erdogans umstrittene und radikale Verfassungsreform und ein Präsidialsystem, das Erdogan zum unumschränkten Herrscher und Düktatör vom Bosporus krönen soll.

Unglaublich, aber leider wahr, die GroKo-Bundesregierung in Be(ä)rlin duldet damit einen türkischen Wahlkampf für den Menschenrechtsverletzer, Kurdenschlächter und Diktator Erdogan in Oberhausen und anerkennt auf diesem Wege quasi den Anspruch Erdogans auf eine Parallelregierung für die Auslandstürken auf deutschem Boden. Was erlauben Erdogan gegenüber Bundeskanzlerin Merkel, der angeblich mächtigsten Frau der Welt? Ach ja, wir brauchen Erdogan wegen des "EU-Türkei-Flüchtlingsdeals", deshalb hat Erdogan im bevorstehenden Karneval bei uns Narrenfreiheit und kann Deutschland nach Belieben im Ausnahmezustand erpressen und regieren.

Doch die Krönung dessen ist zweifelsohne, dass Yildirim mit seiner Großveranstaltung in Oberhausen auch noch unsere mit 22 Millionen Überstunden überlastete Polizei sinnlos und provokativ beschäftigt. Und wegen massiver Sicherheitsbedenken musste deswegen im Land des Fußballweltmeisters das parallel stattfindende Fußballspiel in Oberhausen zwischen RW Oberhausen und Borussia Dortmund II abgesagt werden. Das kann doch nicht sein, Erdogan ist mittlerweile wichtiger als Fußball in Deutschland, obwohl er die moralischen Werte und Regeln einer demokratischen, offenen und integrativen Gesellschaft mit Füßen tritt und in der Türkei gerne als neuer Sultan das islamische Recht der Scharia einführen möchte.

Denn, Deutschland wird real bedroht von Erdogan und seinen Schergen. Nach dem angeblichen Putsch in der Türkei vom 15. Juli 2016 hat Ankara nämlich eine sog. Hetzhotline eingerichtet, die es Türken in Deutschland möglich macht und erlaubt, Regimekritiker, militante Kurden und Gülen-Anhänger zu melden. Damit spaltet Erdogan die Community der Türken, der Deutsch-Türken und der Doppelpass-Türken in Deutschland und hetzt sie gegeneinander auf. Ein gefährliches Spiel, das Spionage und Gewalt in Deutschland fördert.

Erdogans verlängerter Arm reicht sogar bis in die Moscheen in Deutschland, die er finanziell unterstützt. So steht Ditib mittlerweile unter Verdacht, für den Sultan Erdogan Gemeindemitglieder ausspioniert zu haben. Jetzt kann ich verstehen, wenn Deutschlands Bürger Angst haben vor der Islamisierung Erdogans und vor islamistischen Terroristen.

Deutscher Michel schlaf nicht ein, sonst wirst du verloren sein!

Roland Klose, Bad Fredeburg


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Deutscher Michl schlaf nicht ein!!Alois Sepp 2017-02-17 11:50
Doch, der deutsche Michl schläft mit Unterstützung unserer Kanzlerin samt GroKo, seit langem tief und fest. Wen wundert es dann noch wirklich, wenn wirklich "Gewaltbereite" immer mehr werden. Ich wundere mich nicht mehr. Unsere Regierung schläft tief und fest!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))