Die absurde Welt der Babsi Hendrix - QR Code Friendly
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) steht für die Energiewende nach Fukushima 2011 und wegen des Klimawandels für den Ausstieg aus Kohle, Öl, Gas und der Massenproduktion von Methangas furzenden Rindern. Außerdem steht Babsi Hendrix für die Abschaltung der belgischen Pannenreaktoren in Tihange und Doel, weil sie die Sicherheit der Bürger wegen eines drohenden Super-Gaus insbesondere im Aachener Raum in Deutschland massiv gefährden würden.
 
So viel zu der theoretischen Seite von Babsi Hendrix. Denn wie beim Gitarrengott Jimi Hendrix ist das leider nur die halbe Wahrheit. Jimi Hendrix wusste auch um die Gefährlichkeit von Drogen, trotzdem starb er nur 27-jährig an den Folgen seines Drogenkonsums. Babsi Hendrix ist ein ähnliches Kaliber. Sie stimmte als Mitglied der Bundesregierung trotz der Gefährlichkeit der Pannenreaktoren ausdrücklich den Brennelementelieferungen aus Lingen an der Ems nach Tihange und Doel zu, obwohl auf diesem Wege mithilfe deutscher Unterstützung bei einem Super-Gau insbesondere der gesamte Aachener Raum samt Würselen des Hl. Martin Schulz zum "Strahlenschutzgebiet" verkommen würde.
 
Welch absurde Welt der Babsi Hendrix, die damit zur modernen und weiblichen Variante von "Dr. Jekyll und Mr. Hyde" mutiert. Und das, obwohl sie in ihrer Eidesformel als Ministerin geschworen hatte, "Schaden vom deutschen Volk abzuwenden". Die Entscheidung, Brennelementelieferungen nach Tihange und Doel zu genehmigen, ist meines Erachtens unverantwortlich und vergleichbar mit Waffenlieferungen in Kriegs- und Krisengebiete bzw. mit Sprengstofflieferungen an islamistische Terroristen, damit sie mithilfe ihres Sprengstoffgürtels in Deutschland Anschläge verüben können.
 

Bravo, Babsi Hendrix, Sie haben dazu beigetragen, dass Politik immer unglaubwürdiger wird. Sie haben Ihrem neuen SPD-Hoffnungsträger Martin Schulz damit einen Bärendienst erwiesen. Eigentlich müssten Sie sofort zurücktreten. Aber, was soll es, Donald Trump hat ohnehin gerade mal wieder den Klimawandel geleugnet und das Weltklimaabkommen von Paris gekillt, bei dem Sie vor Freude so herrlich geweint hatten. Babsi Hendrix und Jimi Hendrix - zwei Typen, welche der tödlichen Gefahr direkt ins Auge schauen und schauten.

 

Roland Klose, Bad Fredeburg


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))