Die Location des G 7-Gipfels in Taormina auf Sizilien hätte nicht besser gewählt werden können. Warum? Sizilien ist das Stammland der Cosa Nostra, die neben dem Ätna, Europas höchstem aktiven Vulkan, das Leben der Sizilianer entscheidend prägen. Bei dem G 7-Gipfel war es genauso. Der Egomane und Pate der Trump-Family, US-Präsident Donald Trump, blockierte den Gipfel, wo er nur konnte - insbesondere beim Weltklima-Abkommen, beim Freihandel, bei der Afrika-Hilfe und in der Flüchtlingsfrage. Dabei war und ist Trump wie der Ätna - unberechenbar und jederzeit bereit auszubrechen. Alle sind sichtlich genervt von Trump, der Amerika, aber vor allem sein Trump-Imperium, groß machen will. Deshalb ist der G 7-Gipfel auch ohne Russland quasi scheintot und muss wohl umbenannt werden in "G (oat)-Trump-Gipfel", wobei Goat im Deutschen und in der Bedeutung für einen unfreundlichen, alten Mann steht, der sexuell noch aktiv ist - ähnlich wie der Ätna auf Sizilien.

 

Roland Klose, Bad Fredeburg


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))