May`s Terror-Electioneering - QR Code Friendly
Nach Manchester steht London erneut im Kreuzfeuer der Islamisten. Ein schrecklicher Terroranschlag mit Toten und Schwerverletzten auf der London Bridge und im Vergnügungsviertel Borough Market erschüttert die Welt und überschattet wieder einmal den britischen BREXIT-Wahlkampf mit dem alles dominierenden Thema innere Sicherheit. Theresa Mays Wahlkampf um den "Hardcore-BREXIT" mutiert langsam zu "May`s Terror-Electioneering" mit einem ungewissen Ausgang für ihre politische Zukunft.
 
Das ist auch ein Vorgeschmack auf die entscheidende Bundestagswahl am 24. September 2017 in Deutschland. Wenn unsere Sicherheitsbehörden genauso tief und fest schlafen wie im Fall des Weihnachtsmarkt-Attentäters von Be(ä)rlin, Anis Amri, dann wird Deutschland das gleiche Schicksal ereilen wie Großbritannien. Rock am Ring mit der Terrorwarnung war da nur der Vorbote weiterer möglicher Terroranschläge in Deutschland. Der erneute IS-Terroranschlag von London sollte dabei für uns alle das Pfingsterlebnis schlechthin bedeuten: "Oh, Herr, lass Deinen Hl. Geist vom Himmel regnen!" Denn, das westliche Einmischen in die islamistischen Religionskriege um Macht und Einfluss im Nahen und Mittleren Osten zwischen Sunniten, Schiiten, Wahabiten, Dschihadisten, Salafisten & Co. wird mit globalem IS-Terror überall auf der Welt bestraft - auch in Deutschland.
 
Daher kann die Pfingstbotschaft nur lauten: Deutschland muss insbesondere endlich raus aus Afghanistan, dem Irak und aus Syrien. Donald TRUMP ist aus dem Weltklima-Abkommen von Paris ausgetreten und WIR dürfen uns nicht länger von TRUMP am Nasenring durch die Kriegsarenen der Welt ziehen lassen. Die NATO ist schließlich kein Angriffsbündnis, sonder ein Verteidigungsbündnis. Dann hat auch der IS-Terror in Deutschland ein Ende. Oder hätten wir Christen es vielleicht begrüßt, wenn sich Islamisten in den Dreißigjährigen Religionskrieg (1618-48) zwischen Katholiken und Protestanten in Europa kriegerisch eingemischt hätten?
 
Roland Klose, Bad Fredeburg

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))