Heim ins Osmanische Reich! (gedruckt) - QR Code Friendly

Hamburger Morgenpost vom 22.07.2017, laut genios.de, Titel: "Mitschuldig an Erdogans Verbrechen"


 

Das Maß ist endgültig voll. Erdogan unterstellt Deutschland Nazi-Praktiken und die Unterstüztung von türkischen und kurdischen Putschisten und Terroristen. Erdogan verweigert Bundestagsabgeordneten, die Stützpunkte in Incirlik und Konya zu besuchen und benutzt unschuldig inhaftierte Deutsche als Geiseln. Der Diktator und Erpresser Erdogan, der die Visa-Freiheit und Wahlkampfauftritte in Deutschland bzw. die Mitgliedschaft in der EU-Wertegemeinschaft erzwingen will, betreibt übelste stalinistische Säuberungsaktionen in der Türkei. Das Terror-System Erdogans muss deshalb unbedingt sanktioniert werden. Eine Reisewarnung in die Türkei ist zwangsläufig erforderlich, weil kein Deutscher dort mehr sicher ist.
Was tun, wenn Erdogan dann den "EU-Türkei-Flüchtlingsdeal" platzen lässt? Ganz einfach, dann weisen wir alle Erdogan-Fans und alle Hartz-IV-Empfänger, die nur die türkische Staatsangehörigkeit besitzen, in die Türkei aus und schicken sie Erdowahn umgehend in seinen Präsidentenpalast nach Ankara - heim ins sog. Osmanische Reich des selbst ernannten Sultans und Düktatörs vom Bosporus.
Roland Klose, Bad Fredeburg

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))