Fipronil-Eier in Umlauf (4x gedruckt) - QR Code Friendly

Leipziger Volkszeitung, Döbelner Allgemeine Zeitung, Oschatzer Allgemeine und Osterländer Volkszeitung vom 08.08.2017, laut genios.de, Titel: "Eier-Skandal"


 

Was war zuerst da: Das Huhn oder das Ei? Falsch, weder noch, sondern das Insektizid Fipronil. Spuren dieses giftigen Stoffes sind in niederländischen Eiern gefunden werden, die in zu hoher Dosis konsumiert, Leber, Nieren und die Schilddrüse von Menschen schädigen können. Auch fünf deutsche Betriebe verwendeten das Insektizid Fipronil. Das Frühstücksei - ganz egal ob aus Käfig- oder Bodenhaltung - wird zur Gefahr für Leib und Leben. Insofern gilt das spanische Sprichwort, das besagt: "Von der Kastanie zum Ei; vom Ei zum Huhn; vom Huhn zum Ochsen; vom Ochsen zum Galgen." In diesem Sinne: Guten BIO-Appetit

Roland Klose, Bad Fredeburg


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))