Wahlkämpfe sind wie Hahnenkämpfe (gedruckt) - QR Code Friendly

Hamburger Morgenpost vom 24.08.2017, laut genios.de, Titel: "Schlaft weiter, Ihr Programm-Chefs"


 

Wahlkämpfe sind wie Hahnenkämpfe, bei dem zwei Hähne in einer Wahlarena oder auf einem anderen Kampfplatz aufeinander losgelassen werden. Ob Wahlkampf oder Hahnenkampf, das Duell der Streithähne basiert auf einem natürlichen Aggressionstrieb des Hahns sich gegenüber seinen Artgenossen durchzusetzen (Zitat von Roland Klose).

Warum verlaufen Wahlkämpfe in Deutschland z. B. für die Bundestagswahl am 24.09.2017 dann so gänzlich anders: einschläfernd, ignorierend, spannungsarm und vollkommen langweilig? Ganz einfach, hier streiten nicht zwei Hähne miteinander, sondern bildlich gesehen ein "verrücktes und äußerst erfahrenes FDJ-Huhn (Bundeskanzlerin Angela Merkel, CDU)" mit einem "belesenen EU-Hahn mit Bart und Brille (SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz) um den besten Schlaf- und Legeplatz für ungelegte und höchst giftige Fipronil-Eier im Bundeskanzlerinnenamt in Be(ä)rlin. Auf den Sieger des Wahlkampfs werden im Gegensatz zum Hahnenkampf jedoch keine Wetten angenommen.

Roland Klose, Bad Fredeburg


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))