Sondierungsgespräche: Die profanen drei Loser der GroKo aus dem Abendland (gedruckt) - QR Code Friendly
Märkische Oderzeitung vom 12.01.2018, Leserbriefseite, Titel: "Was hat der Souverän zu erwarten?"


Die drei Weisen und Hl. Drei Könige aus dem Morgenland - Kaspar, Melchior und Balthasar - huldigten dem Jesuskind in der Krippe mit Gold, Weihrauch und Myrrhe. Und was bringen die profanen drei Loser der Bundestagswahl vom 24. September 2017 aus dem Abendland - die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Horst Seehofer (CDU) und Martin Schulz (SPD) - dem obersten Souverän Wähler zu den GroKo-Sondierungsgesprächen in Deutschland mit? Weiter so, eine konservative Revolution oder etwa mehr soziale Gerechtigkeit? Oder doch Neuwahlen, da der ewige GroKo-Einheitsbrei weder den ehemaligen, uneinigen Volksparteien noch den Wählern wirklich schmeckt, weil er garantiert zum Kotzen ist? E i n Multikulti-Volk, e i n e gespaltene Bundesrepublik und k e i n demokratischer Führer in Sicht!


Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))