ASP und GroKo(lera): Deutschland total verseucht? - QR Code Friendly
Was ist der Unterschied zwischen der "Afrikanischen Schweinepest (ASP)" und der GroKo(lera) in Deutschland?

Wegen der "Afrikanischen Schweinepest (ASP)" und eines fehlenden Impfstoffes sollen vorsorglich, um das für unsere Hausschweine lebensbedrohliche Virus zu stoppen, hunderttausende Wildschweine zum Abschuss freigegeben werden - und zwar bis zu 70% des gesamten Bestandes. Ein Holocaust an den Wildschweinen? Nein, aber der Hit der Prinzen, "Du musst ein Schwein sein in dieser Welt", wird damit ad absurdum geführt.

Doch es grassiert nach der ASP noch ein zweites für die SPD in Deutschland (über)lebensgefährliches Virus: die sog. GroKo(lera). Es ist höchst ansteckend, da es in der deutschen Nachkriegsgeschichte bereits dreimal aufgetreten ist. Und es droht eine neue "GroKo(lera)-4.0-Welle" mit verheerenden Auswirkungen für die SPD: das sog. mutierte ASP-Virus = "A nti-S ozialdemokratisches-P arteien-Virus.

Sollen deshalb gleich alle Anhänger der GroKofanten innerhalb der SPD zum Abschuss freigegeben werden? Nein, natürlich nicht, aber sie sollen ab sofort wegen möglicher Ansteckungsgefahr in GroKo-Koalitionsverhandlungen zumindest den Kontakt mit der GroKo-Domina, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), unbedingt meiden. Warum? Genau, wegen "Fifty Shades of Grey 4", weil sich das Virus rasend schnell in "Fifty Shades of the Black Angie Merkel" verwandeln kann. GroKo, nein danke!

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))