SPD: Die GroKo-Dekrementale erkaempft kein Menschenrecht! - QR Code Friendly
Nach dem Orkansturm "Friederike" ist der nächste Sturm in Deutschland schon im Anmarsch - und zwar ausgerechnet auf dem außerordentlichen SPD-Bundesparteitag am 21. Januar 2018 in der alten Bundeshauptstadt Bonn. Der neue Orkansturm heißt "NoGroKo-Kevin (Kühnert)", der den "Schulz-Hype samt Anhang" wie nichts hinwegfegen soll. Sein Credo lautet: "Wir wollen nicht, dass Zukunftsfragen (in der GroKo) wieder vier Jahre aufgeschoben werden."

Zu recht? Ja, natürlich, denn die SPD kann sich nur in der Opposition programmatisch erneuern, wie dies im Übrigen auch der SPD-Kanzlerkandidat und GroKo-Wendehals Martin Schulz ursprünglich nach der verlorenen Bundestagswahl vom 24. September 2017 auch wollte. Eine GroKo 4.0 wäre nämlich der Untergang der alten Dame SPD - die politische Stunde Null. KEVIN - Allein in Bonn? Nein, der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert hat mittlerweile viele Anhänger, ist im krassen Gegensatz zu Martin Schulz politisch gesehen standhaft und ihm gehört die Zukunft in der SPD.

"SPD, hört die Signale!
Auf zum letzten Gefecht!
Die GroKo-Dekrementale
erkämpft kein Menschenrecht."

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))