Familiennachzug: GroKo-Bundesregierung unterstützt Bigamie in Deutschland! (gedruckt) - QR Code Friendly
Hessische Niedersächsische Allgemeine Zeitung vom 15.02.2018 laut einem Brief von Herrn Wolfgang Schmidt, John-F.-Kennedy-Str. 30, 34128 Kassel


Die GroKo-Koalitionäre in Berlin streiten über den Familiennachzug für Flüchtlinge. Aber was ist überhaupt eine Familie: Eltern und ihre Kinder?

Im Kreis Pinneberg durfte jetzt sogar ein syrischer Flüchtling, der bereits seine Erstfrau mit vier Kindern in Deutschland hat, auch noch seine Zweitfrau mit ebenfalls vier Kindern dank einer Härtefallregelung im Zuge der Familienzusammenführung nach Deutschland holen. Warum? In Deutschland herrscht nämlich Religionsfreiheit und der Koran erlaubt nun mal für einen gläubigen Muslim bis zu vier Ehefrauen.

Ich nenne das Bigamie, was in Deutschland laut Strafgesetzbuch mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft wird. Wenn unsere GroKo-Bundesregierung das erlaubt wie im Kreis Pinneberg, dann macht sie sich meines Erachtens der Beihilfe zur Bigamie schuldig. Vor dem Gesetz sind doch in Deutschland immer noch alle Bürger gleich? Oder gilt das etwa nicht für syrische Flüchtlinge muslimischen Glaubens?

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare  

# Familiennachzug der GroKo-VergewaltigerAlois Sepp 2018-01-30 10:03
Unseren GroKo-Vergewaltigern ist dies vermutlich alles egal, die Hauptsache, es gibt keine Neuwahlen die ihren warmen Sessel im Bundeshaus gefährden könnten!
GroKo-Vergewaltiger deswegen, weil sie das demokratische Grundgesetz "vergewaltigen"!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))