GroKo 4.0: Merkels Grusel- und Küchenkabinett ist komplett! - QR Code Friendly
Merkels Grusel- und Küchenkabinett ist komplett. Die SPD hat ihre neuen Minister für die GroKo 4.0 präsentiert. Alter Wein in neuen Schläuchen: Olaf Scholz wird Vizekanzler und Bundesfinanzminister, Heil Hubertus Arbeits- und Sozialminister, Katarina Barley Justizministerin, Franziska Giffey Familienministerin, Svenja Schulze Umweltministerin, Michelle Müntefering (die Frau vom ehemaligen SPD-Parteivorsitzenden und Vizekanzler Franz Müntefering) Staatsministerin für Kulturpolitik und Heiko Maas Bundesaußenminister. Blüh im Glanze dieses Glückes, brühe deutsches GroKo-Land.

Der beim deutschen Volk beliebte geschäftsführende Bundesaußenminister Sigmar Gabriel ist nicht mehr dabei. Kein Wunder, hat doch der Erzengel Gabriel als ehemaliger SPD-Parteivorsitzender zweimal den SPD-Kanzlerkandidaten verweigert und dabei jeweils Peer Steinbrück und Martin Schulz den Vortritt gelassen. Gabriel ist deshalb "Die Braut, die sich nicht traut."

Jetzt soll sich also Heiko Maas aus dem Saarland den vielfältigen weltpolitischen Herausforderungen stellen - im Konzert mit Donald Trump, Wladimir Putin, Xi Jinping, Recep Tayyib Erdogan, Emmanuel Macron, Viktor Orban, Baschar al-Assad, Kim Jong-un usw. Schwierig, weil alle genannten Akteure nicht wirklich harmonisch zusammenspielen wollen. Und was sagen wir dazu?

"Von Heiko Maas bis Putins Memel,
von der Etsch bis an den Belt,
GroKo, GroKo über alles
in Europa und Trumps neuer Welt."

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare  

# .. Grusel-Kabinett!Alois Sepp 2018-03-10 10:18
Was soll man von dieser Mannschaft verlangen? Man kann gar nichts verlangen, gehörten doch eher ins Wachskabinett als auf die Regierungsbank.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))