Marx gegen Trump: Das Duell zum 200. Geburtstag von Karl Marx (gedruckt) - QR Code Friendly
Ostsee-Zeitung vom 03.05.2018, laut genios.de, ohne Titel


Der gebürtige Trierer Karl Marx (1818-83) ist ein Prophet wie Martin Luther (1483-1546), ein Prophet der Globalisierung des Kapitalismus, dem er visionär die Globalisierung der ausgebeuteten Arbeiterklasse, des Proletariats, entgegensetzte: "Proletarier aller Länder vereinigt Euch!"

"Nach uns die Sintflut, das ist der Wahlspruch der Kapitalisten." Wie recht Marx doch hat. Insofern ist Marx auch ein Prophet des Casino-Kapitalismus der global agierenden Banken, die zuletzt im Jahr 2008 eine weltweite Bankenkrise auslösten, welche mit dem Geld des Proletariats vorerst gerettet wurden.

Marx größter Gegenspieler in der heutigen Zeit wäre zweifelsohne US-Präsident Donald Trump gewesen, dessen deutsche Vorfahren aus Kallstadt in der Pfalz stammen - 158 km von Karl Marx Geburtsort Trier entfernt. Warum?

Geld regiert die Welt. Deshalb ist Donald Trump der Inbegriff des über Leichen gehenden Kapitalisten, der als skrupelloser Milliardär die Welt unter anderem per Handelskrieg autoritär regiert. Er kürzt die Sozialausgaben, die Entwicklungshilfe und ist gegen einen sog. Marshallplan für Afrika. Trump leugnet den globalen Klimawandel, der die Ärmsten der Armen durch Dürre- und Flutkatastrophen am Härtesten trifft. Für die arbeitende Bevölkerung gibt es vielfach nur noch Dumpinglöhne, geringe soziale Absicherung im Krankheits- und Arbeitslosenfall und Mini-Renten, von denen kaum ein Mensch in Würde leben kann und wodurch die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinandergeht.

Mit seinen Kriegen im Nahen und Mittleren Osten und der Forderung nach Erhöhung der Rüstungsausgaben protegiert Trump als Lobbyist die heimische Rüstungsindustrie, opfert er sinnlos Menschenleben, zerstört er bewusst die Umwelt und den natürlichen Lebensraum von Millionen Menschen und treibt sie so als Flüchtlinge in das alte Europa. Mit Strafzöllen auf Importe und seinen sehr niedrigen Einkommen- und Unternehmensteuern lockt Trump die gierigsten Kapitalisten der Welt in die USA - zum Wohle des US-Kapitalismus und zum Schaden der anderen Länder und des jeweiligen Proletariats: "America First!"

Karl Marx steht dagegen im krassen Gegensatz zu Donald Trump für eine gerechte Weltordnung. Marx gegen Trump: Das Duell zum 200. Geburtstag von Karl Marx. Natürlich bin ich Sekundant von Karl Marx.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))