Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein.Ôćô Autoren ÔćôOhne jeden Einfluss der Redaktion.
a
Hamburger Morgenpost vom 08.05.2018 und M├Ąrkische Oderzeitung vom 17.05.2018, laut genios.de, ohne Titel


Die Fraktionsvorst├Ąnde der GroKo 4.0 sind zur Klausurtagung auf der Zugspitze zusammen gekommen, um unter anderem ├╝ber eine m├Âgliche Versch├Ąrfung der sog. Mietpreisbremse zu diskutieren.

Einen besseren Ort daf├╝r h├Ątte die GroKo nicht ausw├Ąhlen k├Ânnen. Warum? Der h├Âchste Berg Deutschlands, die Zugspitze, passt wie die Faust aufs Auge zu den explodierenden hohen Mieten, insbesondere in Deutschlands Gro├čst├Ądten. Denn, was nutzt schon einem Arbeitnehmer z. B. eine dreiprozentige Lohnerh├Âhung, wenn die Mietpreisbremse nicht funktioniert und der Vermieter ihm oder einem Nachmieter die Miete um ca. 10% erh├Âht. Nichts. Und mit sozialer Gerechtigkeit hat das rein gar nichts zu tun. Arbeitnehmer, Rentner und Arbeitslose m├╝ssen im ├ťbrigen genauso scharf kalkulieren wie Arbeitgeber, zumal sie sich immer seltener wegen eines Dumpinglohnes, eines gesetzlichen Mindestlohnes, einer Minirente, der Grundsicherung im Alter oder wegen des Arbeitslosengeldes I ├╝berhaupt eine Wohnung leisten k├Ânnen. Die Zahl der obdachlosen Menschen in Deutschland nimmt n├Ąmlich wegen der explodierender Mieten dramatisch zu.

Was ist deshalb notwendigerweise zu tun, da der Markt und die Mietpreisbremse dies nicht gerechterweise im Sinne der Arbeitnehmer, Rentner und Arbeitslosen regeln? Mein Vorschlag dazu: Die Mieten in Deutschland m├╝ssen gedeckelt werden, das hei├čt, es m├╝ssen H├Âchstmieten in den St├Ądten gesetzlich festgelegt werden, die von Zeit zu Zeit wie der gesetzliche Mindestlohn angepasst werden sollten. In der Anlage hierzu mein Konzept zur ├Âffentlichen Diskussion gestellt:


Deutschlands St├Ądte nach Einwohnern (St├Ądtebeispiel)                           Kalth├Âchstmiete pro m2 in Euro     Warmh├Âchstmiete pro m2 in Euro
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
St├Ądte  bis ca.      10.000 Einwohner (Friedrichsthal)                                                           5,00                                                    7,20
                                                                                                                                                                                              
St├Ądte  bis ca.      25.000 Einwohner (Schmallenberg)                                                         6,00                                                    8,20                                                        
St├Ądte  bis ca.      50.000 Einwohner (Peine)                                                                      7,00                                                   9,20

St├Ądte  bis ca.      75.000 Einwohner (Marburg)                                                                   8,00                                                  10,20

St├Ądte  bis ca.    100.000 Einwohner (Kaiserslautern)                                                            9,00                                                  11,20

St├Ądte  bis ca.    250.000 Einwohner (Braunschweig)                                                           10,00                                                 12,20

St├Ądte  bis ca.    500.000 Einwohner (Duisburg)                                                                  10,50                                                 12,70

St├Ądte  bis ca.    750.000 Einwohner (Frankfurt am Main)                                                      11,00                                                 13,20

St├Ądte  bis ca. 1.000.000 Einwohner (K├Âln)                                                                         11,50                                                 13,70

St├Ądte  ├╝ber    1.000.000 Einwohner (Berlin)                                                                       12,00                                                 14,20


Roland Klose, Bad Fredeburg

Um zu kommentieren, m├╝ssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ┬ę2018 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech