#TI-Sex - QR Code Friendly
Laut Personenstandsrecht in Deutschland gab es bisher nur zwei Geschlechter: m = männlich und w = weiblich. Um den trans- und intersexuellen Menschen gerecht zu werden, streitet sich die GroKo 4.0 in Deutschland darüber, wie das Dritte Geschlecht im Personenstandsregister bezeichnet werden soll.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) favorisiert dafür den Begriff "anderes", was die SPD als diskriminierend ablehnt. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) und Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) wollen dagegen "weiteres", "divers" oder "inter" im Personenstandsregister etablieren.

Mein Vorschlag zur gütlichen Einigung: "TI-Sex" = T rans- und/oder I nter S ex uell.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))