Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein.Ôćô Autoren ÔćôOhne jeden Einfluss der Redaktion.
a
Im Asylstreit mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lediglich zwei Wochen Zeit f├╝r eine europ├Ąische L├Âsung gewonnen, die aber angesichts total unterschiedlicher Ansichten innerhalb der EU unm├Âglich zu sein scheint. Die Fronten sind verh├Ąrtet. Seehofer ist wegen der Landtagswahl in Bayern nicht kompromissf├Ąhig, und Merkel verl├Âre ihr Gesicht, wenn sie Seehofer im Asylstreit nachgeben w├╝rde.

Die ehemaligen Schwesterparteien CDU und CSU stehen wegen der Fl├╝chtlingskrise vor einer Zerrei├čprobe. Wildbad Kreuth l├Ąsst gr├╝├čen. Franz-Josef Strau├č h├Ątte in dieser Situation und wegen der erstarkten rechten AfD schon l├Ąngst der CSU auf Bundesebene seinen Segen gegeben. Bedeutet die Regierungskrise nach nur 100 Tagen daher auch das Ende der GroKo 4.0 und Neuwahlen, da Merkel auf ihre Richtlinienkompetenz pocht und somit Seehofer die Entlassung als Bundesminister droht?

Sicher, die GroKo 4.0 ist heillos zerstritten, aber Neuwahlen will wohl keiner - wegen des ungewissen Ausgangs. Also Kanzlerinnend├Ąmmerung im Bundeskanzlerinamt in Be(├Ą)rlin? Muss nicht sein, eine Alternative bleibt Angela Merkel noch, um Neuwahlen abzuwenden bzw. die Finanzm├Ąrkte und die EU zu beruhigen: Mitten in der Fl├╝chtlingskrise eine sog. Schwarz-Rot-Gr├╝ne "Afghanistan-Koalition (AfKo)" mit der SPD und den Gr├╝nen eingehen. Nur das bringt meines Erachtens Ruhe in der Fl├╝chtlingfrage mit sich und er├Âffnet die M├Âglichkeit im Rahmen einer EU-Reform f├╝r eine gemeinsame europ├Ąische Asylpolitik ohne Seehofers Zeitdruck.

Roland Klose, Bad Fredeburg

Um zu kommentieren, m├╝ssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ┬ę2018 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech