Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein.Ôćô Autoren ÔćôOhne jeden Einfluss der Redaktion.
a
M├Ąrkische Oderzeitung vom 25.08.2018, Leserbriefseite, Titel: "Renten-Wahnsinn oder Fake News?"


Das Leibniz-Institut f├╝r Wirtschaftsforschung in Essen (RWI) hat angeblich ausgerechnet, die Idee von Vizekanzler Olaf Scholz (SPD), das durchschnittliche Rentenniveau in der gesetzlichen Rentenversicherung bis zum Jahr 2040 mit 48% vom Netto stabil zu halten, koste den deutschen Steuerzahler 650 Milliarden Euro.

Renten-Wahnsinn oder einfach nur Fake News? Eher Fake News, denn die Geburtenrate in Deutschland steigt stetig und immer mehr junge Fl├╝chtlinge werden in den Arbeitsmarkt integriert. Und au├čerdem hat schon einmal ein Wirtschaftsinstitut ausgerechnet, was uns Deutsche die Pensionen der Beamten und die Altersbez├╝ge der Abgeordneten in den Parlamenten auf Dauer kosten, die nie in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben?

├ťbrigens, die Bankenkrise und Bankenrettung ab dem Jahr 2007 hat die deutsche Staatsverschuldung immerhin um mehr als 400 Milliarden Euro erh├Âht, weshalb die Rentenerh├Âhungen der Krisenjahre weit unter den jeweiligen Inflationsraten lagen. Renten-Wahnsinn ist deshalb, deutsche B├╝rger, die sich ein Arbeitsleben lang f├╝r diesen Staat abgerackert haben, bei Rentenbeginn einfach in die Altersarmut zu entlassen und zur Tafel zu schicken.

Roland Klose, Bad Fredeburg

Um zu kommentieren, m├╝ssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ┬ę2018 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech