will kommen auf der Buergerredaktion   Click to listen highlighted text! will kommen auf der Buergerredaktion Powered By GSpeech


Stuttgarter Zeitung vom 18.12.2018, Leserbriefseite, Titel: "CDU-Aufschwung mit AKK?"


Bundeskanzlerin Angela Merkel war 18 Jahre lang die CDU-Parteivorsitzende. Wie keine deutsche Rauten-Politikern vor ihr, hat sie es geschafft, mit der Sozialdemokratisierung der CDU, dem Wegschnappen wichtiger Themen anderer Parteien, ihrer ESM- und Austeritätspolitik und ihrem Taktieren während und nach der der Flüchtlingskrise die EU, Deutschland, die GroKo und letztendlich die CDU und CSU zu schwächen und zu spalten. Damit hat sie das Erstarken der rechtsextremen AfD (Alternative für Deutschland) und von Bündnis 90/DIE GRÜNEN erst ermöglicht bzw. gefördert und gleichzeitig die SPD als ehemalige Volkspartei entjungfert. Merkel warb für die Bankenrettung und die Abwrackprämie alter Autos während der Finanzkrise, verlängerte die AKW-Laufzeiten, stieg nach Fukushima 2011 aus der Atomkraft aus, rief die Bildungsrepublik Deutschland aus, hieß die Refugees welcome, war Klimakanzlerin und gleichzeitig Lobbyistin der Autoindustrie in der Dieselgate-Affäre, ohne die anstehende Probleme in Deutschland wirklich lösen zu können. Die Landtagswahlen in Bayern und Hessen läuteten daher das traurige Ende ihres CDU-Parteivorsitzes ein.

Auf dem Hamburger CDU-Bundesparteitag am 07. Dezember 2018 setzte sich deshalb die bisherige saarländische Ministerpräsidentin und CDU-Generalsekretärin, Annegret Kramp-Karrenbauer (Spitzname: AKK), mit 51,75% der Delegiertenstimmen nur äußerst knapp gegen den Millionär und Aufsichtsratsvorsitzenden von BlackRock, Friedrich Merz, vom konservativen CDU-Wirtschaftsflügel durch. AKK = A utomatisches K lein K aliber? Nein, AKK steht für A nnegret K ramp- K arrenbauer. Sie soll als Merkels Wunschkandidatin und Vertreterin der politischen Mitte ab jetzt den Karren CDU aus dem Dreck ziehen und zu neuem Glanz und Aufschwung verhelfen.

Schafft AKK das? Schwer zu sagen. Als neue CDU-Parteivorsitzende hat sie allerdings im Hinblick auf die Bundestagswahl 2021 als designierte Merkel-Nachfolgerin das erste Zugriffsrecht auf die CDU-Kanzlerkandidatur. AKK demnächst auch Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland? Für mich persönlich schwer vorstellbar, weil ich nicht glaube, dass sie sich gegen politische Schwergewichte wie Trump, Putin, Erdogan & Co. wirklich durchzusetzen vermag.

Roland Klose, Bad Fredeburg

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnitt 0 aller Bewertungen)

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2019 by Michael Maresch



Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Cookies erleichtern das Bedienen der Bürgerredaktion. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Datenschutz Info Ok Ablehnen