Der Fall Claas Relotius: Märchenerzähler der
Saarbrücker Zeitung und Münchner Abendzeitung vom 28.12.2018, Leserbriefseite, Titel: "Ein Bärendienst für die Branche" und "Moral ist ein Fremdwort"


Und täglich grüßen die Twitter-Fake-News des US-Murmeltiers Donald Trump. Pustekuchen, nicht nur Möchtegern-Politiker und Kirchenfürsten, die Kinder sexuell missbrauchen, nehmen es mit der Wahrheit nicht immer so genau, sondern auch diejenigen, welche immer so gerne auf die Pressefreiheit pochen: unsere Journalisten. Der Fall des hochdekorierten Märchenerzähler-Reporters vom SPIEGEL, Claas Relotius, ist der beste Beweis. Damit hat er leider den Feinden der Demokratie einen Bärendienst erwiesen, die von der sog. "Lügenpresse" sprechen.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))