Revolutionäre E-Mobilität gegen Fahrräder und Schrittgeschwindigkeit: Der Kampf um die besten Plätze auf den Geh- und Radwegen beginnt! - QR Code Friendly
E-Autos auf den Straßen und E-Tretroller oder E-Scooter bewegen sich demnächst neben E-Bikes, Pedelecs und ganz normalen Radfahrern und Fußgängern auf Deutschlands Geh- und Radwegen. Schöne neue Mobilität oder Sicherheitsrisiko? Auf jeden Fall wird es enger und voller auf den Geh- und Radwegen: Revolutionäre E-Mobilität gegen Fahrräder und Schrittgeschwindigkeit, beides jeweils mit dem Smartphone in der Hand, Jung gegen Alt - wie im wirklichen Leben und in der gesetzlichen Rentenversicherung.

Mein Tipp zur Generationengerechtigkeit: Senioren müssen unbedingt aufrüsten und umsteigen auf sog. E-Rollatoren, damit sie im Kampf um die besten Plätze auf Deutschlands Geh- und Radwegen nicht gnadenlos unterlegen sind.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Roland Klose
Autor: Roland Klose

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))