FOCUS-Magazin Nr. 11 vom 11.03.2013, Seite 102, Titel: "Esskultur mit Ekelfaktor"
-----------------------------------------------------------------------------------------------------


Verseuchtes Futtermittel, Pferd im Rindfleisch, Dioxin-Bio-Eier aus Käfighaltung usw. -, Gammelfleisch, Vogelgrippe, Schweinepest, Maden im Fisch und und und. All You can eat! Essen in Deutschland 21 bedeutet, täglich drei Ekel-Dschungelprüfungen überstehen. Eben, futtern wie bei Muttern.

Apropos Mutti. Was unternehmen eigentlich Bundeskanzlerin Angela Merkel und Verbraucherschutzministerin, "BIO-Gift-Ilse" (gift aus dem Englischen = Geschenk), Aigner dagegen, außer um den heißen Brei herumzureden? Solche Verbrauchervergifter und Betrüger gehören meines Erachtens wie im Mittelalter an den Pranger, wo sie vor aller Augen ihre ganzen Mist (Scheiße) - den Industriefraß von Jacques Tricatel (aus "Brust oder Keule?" mit Louis de Funes) - selber fressen müssen. Guten Appetit!

Roland Klose, Bad Fredeburg
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2013-03-03 17:48
Also "giftige Ilse und schwammige Mutti"

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))