Einheitswippe: Von Mauerspechten und Wasserfledermäusen - QR Code Friendly
Vor fast dreißig Jahren verhinderten bekanntlich ein paar Mauerspechte, dass die Berliner Mauer - laut Erich Honecker ein antifaschistischer Schutzwall - auch noch in 50 und 100 Jahren stehen bleiben würde. Anno 2019 verhindern ernsthaft ein paar Wasserfledermäuse den geplanten Bau einer Einheitswippe als Einheits- und Freiheitsdenkmal vor dem Humboldtforum in Berlin - und das anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls am 09. November 2019.
 
Schon irre, was Tiere im wiedervereinten und multikulturellen Deutschland alles bewirken können. Nun soll mit dem Bau der Einheitswippe mit Rücksicht auf die Winterruhe der Fledermäuse frühestens ab dem 1. Mai 2020 begonnen werden. Wäre also das deutsche Wappentier, der Adler, ein Altersarmutsrentner, so wäre sicher die Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung schon längst von der GroKo 4.0 beschlossen worden.

gez. Roland Klose, Bad Fredeburg; Mitglied und Autor von <www.buergerredaktion.de>

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnitt 5 aller 3 Bewertungen)