Black Saturday (Schwarzer Samstag) in Deutschland: Auslosung zur Fußball-EM 2020 und zur neuen SPD-Doppelspitze - QR Code Friendly
Black Saturday (Schwarzer Samstag) in Deutschland. Warum? Er hatte kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu. Gemeint ist Bundestrainer Jogi Löw, der bei der Auslosung zur Fußball-EM 2020 in Bukarest Weltmeister Frankreich und Europameister Portugal zugelost bekommen hatte. Damit endet das Losglück der deutschen "Schlappe-Kicker", das ihnen seit den Sechziger Jahre stets hold war. Der "Fußball-Gott" ist kein Deutscher mehr, der uns fast immer mit viel Dusel zu so manchem Titel geführt hatte. Bei der Fußball-WM 2018 in Russland sind wir in einer machbaren Gruppe nur letzter geworden. Jetzt müssen wir in einer sog. Todesgruppe erstmalig ums nackte Überleben kämpfen. Dafür brauchen wir dringend wieder eine Mauer - und zwar eine um den 16-m-Strafraum herum - weil wir gerade in der Verteidigung sehr konteranfällig und offen wie ein Scheunentor sind.
 
Black Saturday (Schwarzer Samstag) in Deutschland. Warum? Die GroKo-4.0-Kritiker, Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken, sind in einem sechsmonatigen Wahlmarathon von den SPD-Parteimitgliedern als neue SPD-Doppelspitze ausgelost worden. Vizekanzler und Bundesfinanzminister Olaf Scholz wurde offiziell abgewählt. Damit steht die GroKo-4.0-Bundesregierung vor einer erneuten Zerreißprobe und möglichen Neuwahlen, weil das Duo Walter-Borjans (NWB) und Esken die SPD wieder als Partei der sozialen Gerechtigkeit mehr nach links ausrichten will. Die alte Dame SPD hat somit geschlagene zwei Jahre gebraucht, um zu der ursprünglichen Erkenntnis von Martin Schulz zu gelangen, dass sich die SPD nur in der Opposition als führende Oppositionspartei und nicht in der Bundesregierung wirklich programmatisch erneuern kann und muss, nachdem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die SPD doch wieder in ein erneutes Merkelsches GroKo-Abenteuer hinein gequatscht hatte. Die Erfahrung der letzten zwei Jahre hat jedoch gezeigt, die SPD kann als Juniorpartner von CDU/CSU nicht dazu gewinnen, sondern nur noch weiter an Zustimmung verlieren.

gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>
Pin It

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnitt 5 aller 2 Bewertungen)