America-First-Weihnachten bei den Trumps - QR Code Friendly
Präsidentengattin Melania Trump (49) präsentiert stolz ihre übertriebene und bombastisch anmutende Weihnachtsdeko im Weißen Haus in Washington. Dazu Melania Trump: "Der Geist Amerikas" erstrahlt im Weißen Haus. Die Weihnachtsdeko ist ein Exponat des amerikanischen Patriotismus, um so die ganze Schönheit der Weihnachtszeit erlebbar zu machen." America-First-Weihnachten bei den Trumps eben.
 
Woran erinnert mich das nur? Richtig, an den Weihnachtskult der Nazis. Sie missbrauchten ebenfalls jede Art christlichen Brauchtums und versuchten, es durch an vermeintlich germanisches Brauchtum anknüpfende Riten zu ersetzen. Ein Plätzchen-Ausstecher in Hakenkreuz-Form. Eine Tanne, deren gerupfte Äste in Form eines Hakenkreuzes angeordnet waren. Dazu die Bildüberschrift: "O Tannenbaum im deutschen Raum, wie krumm sind deine Äste." So wurde die Weihnachtsfeier zu einer Art Glaubensbekenntnis des Nationalsozialismus umgestaltet mit Sieg-Heil-Rufen zum Schluss der Feier.

gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare  

# RE: America-First-Weihnachten bei den TrumpsMichael Maresch 2019-12-03 08:40
Das Wintersonnwendfest "Weihnachten" für eigene Zwecke missbrauchen, haben immer alle gerne gemacht.
Am besten beherrschen das die christlichen Kirchen. Und das Kapital.
# America-First-Weihnachten bei den TrumpsRoland Klose 2019-12-03 13:29
Ich sag` die Wahrheit.bürgerredaktion.de
----------------------------------------------------------

Und das Kapital? Natürlich, schließlich leben wir im Kapitalismus. Ohne Weihnachten und den damit verbundenen Konsumterror kein Wirtschaftswachstum und auch keinen menschengemachten Klimawandel!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 2 Bewertung(en))