Advent 2019: Warten auf die
Der Weltklimagipfel in Madrid mit einem Klimamarsch von Fridays For Future und der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg gegen den menschengemachten Klimawandel und für mehr Klimaschutz auf unserem Planeten Erde. Wenn Kevin Kühnert (30) laut Bild-Zeitung der "Möchtegern-Kanzler" ist, dann ist Greta Thunberg (16) meines Erachtens die "Möchtegern-Weltklimaretterin", auf die wir im Advent und an Weihnachten in einer Krippe so sehnlichst warten.
 
Ist daher das "Klimapäckchen" der GroKo-4.0-Bundesregierung in Deutschland nur ein Weihnachtsgeschenk an alle Bürger, das keiner wirklich braucht und das ohnehin wirkungslos verpuffen wird? Richtig, weil es besonders das mit fossilen Brennstoffen betriebene Auto im Autoland Deutschland verteufelt und uns mit einem modernen Ablasshandel lockt - einem Nachlass von auferlegten Euro-Strafen - wenn wir auf das E-Auto umsteigen.
 
Was gibt es sonst noch für Möglichkeiten dem Klimawandel meines Erachtens entgegen zu wirken? Hierzu einmal fünf nicht ganz ernst gemeinte Vorschläge:
 
1.) Pro Haushalt darf nur noch ein Auto angemeldet sein und gefahren werden.
 
2.) Unsere Innenstädte müssen komplett autofrei werden. Im Innenstadtverkehr dürfen nur noch überdachte E-Bike-Taxis und Pferdefuhrwerke zum Einsatz kommen.
 
3.) Da unser Wald CO2 aufnimmt und Sauerstoff abgibt bzw. vom Borkenkäfer bedroht und vernichtet wird, müssen vermehrt die natürlichen Fressfeinde des Borkenkäfers - der Ameisenbuntkäfer - gezüchtet und gezielt zum Einsatz gebracht werden.
 
4.) Online-Händler wie z. B. Amazon, die keine oder nur sehr wenig Steuern in Deutschland zahlen bzw. den Einzelhandel unserer Innenstädte gezielt vernichten und unsere Umwelt mit ihren CO2- und NOx-Paketdiensten und ihrem Verpackungsmüll vermehrt und täglich verschmutzen, müssen deshalb mit einer zusätzlichen 25%-igen Klimaschutzabgabe pro Lieferung in Euro belastet werden. Warum? In meinem Heimatort Bad Fredeburg im Hochsauerlandkreis findet im Advent am Sonntag, den 08.12.2019, von 13-18 Uhr ein verkaufsoffener Adventssonntag statt, an dem sich nur noch vier Einzelhandelsgeschäfte beteiligen. Denn, viele Geschäfte mussten bereits wegen dem Onlinehandel schließen oder haben einfach aufgegeben, weil der Onlinehandel ohnehin sieben Tage die Woche rund um die Uhr im Internet geöffnet hat.
 
5.) Nur noch klimaneutrale Kriege, Manöver und Formel-Eins-Rennen zulassen und Brandrodungen - z. B. im Amazonas-Gebiet - per UN-Resolution verbieten und mit drastischen Sanktionen belegen. Dafür sollte sich Greta und die SPD einmal stark machen.


gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 2 Bewertung(en))