Weihnachten 2019: Rainer Maria Kardinal Wölki und DER
Der konservative Kölner Erzbischof, Rainer Maria Kardinal Wölki (63), schwebt kurz vor Weihnachten anscheinend über den Wolken. "Weihnachten sei DER "Exportschlager" des Christentums für viele Kulturen der Erde", so Wölki. Richtig, für die Weltwirtschaft dank dem Geschenkekonsum, aber nicht für die katholische Kirche 21 an sich. Denn, laut Papst Franziskus verliert die Kirche immer mehr an Bedeutung für die Menschen. Und für Wölki wird Deutschland sogar islamischer, je weniger Menschen den christlichen Glauben wirklich leben.
 
Für mich kein Wunder, weil die katholische Kirche seit dem weltweiten sexuellen Missbrauch von Kindern (und Nonnen) durch angeblich zölibatär lebende Priester und Antichristen bzw. durch vertuschende Kirchenfürsten an Glaubwürdigkeit und Vorbildcharakter für die Menschen verloren hat. Vertrauensverlust und Kirchenaustritte sind die natürlichen Folgen. Die Abstimmung mit den Füßen ist in vollem Gange.
 
Jesus Christus sagt: "Was ihr einem meiner geringsten Schwestern und Brüder (und Kinder) angetan habt, das habt ihr mir angetan." Demnach ist sexueller Kindesmissbrauch der größtmögliche Frevel, weil er direkt gegen den Knaben Jesus in der Weihnachtskrippe gerichtet ist.


gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>, <https://www.facebook.com/roland.klose.7>
Pin It

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnitt 5 aller 3 Bewertungen)