Für oder gegen Altersarmut? (5x gedruckt) - QR Code Friendly
AZ vom 23.03.2013, Seite 4, "Die Renten Reaktionen"
-------------------------------------------------------------------
Gerade erst wurde lang und breit über die Vermeidung von Altersarmut in Deutschland debattiert. Und was macht unsere Bundessozialministerin Ursula von der Leyen (CDU)? Sie erhöht die Mini-Renten in West-Deutschland ab dem 1. Juli 2013 um sage und schreibe 0,25% - und das bei einer Inflationsrate von 1,5% und drastisch steigenden Energie- und Mietkosten. Wie kann damit wirksam Altersarmut bekämpft werden? Sind die Renten nicht an die Lohnentwicklung gekoppelt? Natürlich, aber wie kann es denn sein, dass sich die Tarifabschlüsse zwischen 2,3 und 4,5% bewegen, die Renten aber nur um 0,25% steigen? Wann wehren sich die über 26 Millionen Rentner in Deutschland endlich gegen diese Ungerechtigkeit, zumal sie durchschnittlich nur 50% ihres letzten Nettolohnes als Rente ausgezahlt bekommen? Unsere schwarz-gelbe Bundesregierung retten doch im Leben keine Rentner, sondern nur Banken, Staaten und Vermögende. CDU = C harakterschwach D evot U ngerecht.

Roland Klose, Bad Fredeburg

Frankfurter Neue Presse, Nassauische Neue Presse und Höchster Kreisblatt vom 22.03.2013, laut genios.de, Weiteres nicht bekannt
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Taunuszeitung vom 22.03.2013, Leserbriefseite, Titel: "Wann wehren sich Rentner?"
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gerade erst wurde lang und breit über die Vermeidung von Altersarmut in Deutschland debattiert. Und was macht unsere Bundessozialministerin Ursula von der Leyen (CDU)? Sie erhöht die Mini-Renten in Westdeutschland ab dem 1. Juli 2013 um sage und schreibe 0,25% - und das bei einer Inflationsrate von 1,5% und drastisch steigenden Energie- und Mietkosten. Wie kann damit wirksam Altersarmut bekämpft werden? Wie kann es sein, dass sich die Tarifabschlüsse zwischen 2,3 und 4,5% bewegen, die Renten aber nur um 0,2% steigen? Wann wehren sich die über 26 Millionen Rentner in Deutschland endlich gegen diese Ungerechtigkeit, zumal sie durchschnittlich nur 50% ihres letzten Nettolohnes als Rente ausgezahlt bekommen? Unsere schwarz-gelbe Bundesregierung retten doch im Leben keine Rentner, sondern nur Banken, Staaten und Vermögende.

Roland Klose, Bad Fredeburg
Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Roland Klose
Autor: Roland Klose

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2013-03-21 19:10
Absolut richtig. Leider ist unsere eigene Klientel lieber auf dem Sofa oder sonstwo, gehen aber nirgendwo hin, wo man für Abhilfe und Unterstützung sorgen will.

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))