Dr. Jekyll und Mr. Hyde (gedruckt) - QR Code Friendly
Berliner Morgenpost vom 30.03.2013, Leserbriefseite, Titel: "Das Vertrauen ist dahin"
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Heinrich Heine wurde einmal die Frage gestellt, wieso er ein armer Dichter, sein Onkel
Salomon aber ein reicher Bankier geworden sei. Die Antwort: "Meine Mutter las immer gern Gedichte, so bekam sie einen Dichter als Sohn. Seine Mutter las immer gern Räubergeschichten, daher wurde ihr Sohn Bankier." Und was geschieht mit den Pleitebanken auf Zypern, die ihre Kunden, den Staat Zypern und die EU über den Tisch gezogen und systematisch ausgeraubt haben? Sie dürfen ihre Spielcasinos vorerst geschlossen halten, damit sie mit unserem Geld gerettet werden können. Danach werden sie aufgespalten in eine "Good Bank" und eine "Bad Bank" - sozusagen in Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Was ist das nur für eine ungerechte und paradoxe Welt, in welcher der Räuber belohnt und das Opfer verhöhnt wird?

Roland Klose, Bad Fredeburg

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))