Tesla (Kobra), übernehmen Sie? - QR Code Friendly
Elon Musk und seine Tesla-Factory wollen ab dem Jahr 2021 E-Autos in Grünheide/Brandenburg bei Berlin produzieren. Dafür wird bereits jetzt viel klimanützlicher Wald in Brandenburg gerodet und geopfert.

Doch Musk will mehr. Musk lässt seine Muskeln spielen. Für Tesla-Arbeitsplätze in Brandenburg soll sogar das seit dem 1. Mai 1956 geltende Sonn- und Feiertagsfahrverbot für LKW in Deutschland abgeschafft werden - aber nur für E-LKW, die natürlich auch Tesla baut. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will Musks Anliegen wohlwollend prüfen.

Mein Vorschlag: Scheuer gleich in Pension schicken und dafür wird Elon Musk neuer deutscher GroKo-Verkehrsminister. Dann dürfen demnächst sicher nur noch Tesla-PKW und Tesla-LKW auf Deutschlands Straßen fahren. Tesla (Kobra), übernehmen Sie?


gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>, <https://www.facebook.com/roland.klose.7>

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare  

# Tesla (Kobra), übernehmen Sie?Alois Sepp 2020-02-21 19:18
Ja, die Deutschen, bzw. unsere Berliner Politstrategen kriechen den Fremden (Tesla) in den Hintern, nur um angeblich nur irgendwas für die Umwelt zu tun! Alles nur Scheingefechte, was die im Bundeshaus fabrizieren.
Diese Blindgänger krepieren scheibchenweise, indem sie den fremden, ausländischen Mächten (Konzernen) Stück für Stück des Landes abgeben.

Die Genehmigung für das Werk sollte mit der Verpflichtung gekoppelt sein, für jedes gefertigte Tesla-Fahrzeug muss nachweislich ein Baum bei uns gepflanzt werden. Wenn nicht, pro Auto 2000 Euro Sonderabgabe!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 2 Bewertung(en))