Tötet die Corona-Pandemie den Krieg? - QR Code Friendly
Der Gutmensch und UN-Generalsekretär Antonio G u t erres (70) fordert wegen der Corona-Krise einen weltweiten Waffenstillstand. Guterres bringt es auf den Punkt: "Beendet die Seuche namens Krieg und bekämpft so die Krankheit Corona, die unsere Welt verwüstet und in eine globale Rezession führt."
 
Guterres hat vollkommen recht. Denn z. B. im Syrien-Krieg gibt es bereits den ersten nachgewiesenen Corona-Toten. Die Corona-Pandemie mischt sich wie viele andere Staaten auch längst unverhältnismäßig und überaus aggressiv in den Syrien-Krieg ein. Die Corona-Pandemie hat nun auch in Syrien als unsichtbarer Feind die Kriegsführerschaft gegen alle übernommen. Wird der Krieg in Syrien nicht unverzüglich beendet, dann drohen wegen der unhygienischen Verhältnisse, der viel zu engen Sozialkontakte und eines kaum noch vorhandenen Gesundheitssystem in Syrien und in den ausländischen überfüllten Flüchtlingslagern massenhaft Coronatote und eine rasche globale Ausbreitung des Coronavirus bis nach Europa hin. Kein Land der Welt wird deshalb mehr syrische Flüchtlinge aufnehmen wollen.
 
Meine Meinung dazu: Ein weltweiter Waffenstillstand ist auf der Erde 21 nicht genug. Unsinnige und alles zerstörende Kriege müssen ein für allemal aufhören. Nur so können der tödliche Coronavirus und andere Seuchen gestoppt und wirksam bekämpft werden. Wer trotzdem Kriege beginnt und führt, der beweist eindrucksvoll, dass es ihm nicht um die Menschheit, sondern um Macht, Einfluss und Ausbeutung auf unserem Planeten Erde geht. Bündeln wir endlich weltweit unsere Kräfte gegen den Krieg, der Unsummen an Ressourcen und Geld kostet und verschlingt, und setzen wir diese frei gewordenen Mittel sinnvoll dafür ein, um gegen die vielen sichtbaren und unsichtbaren Feinde wirksam und eindrucksvoll zu kämpfen: den Klimawandel, die Seuchen, den Hunger, die Not, das Elend, die Wasserknappheit, die Armut etc. Dann ist unsere Erde wahrlich noch zu retten. Die Welt braucht diese Rettungsschirme und mit Sicherheit keine überflüssigen Kriege. Nieder mit den Waffen - zum Wohle der Menschheit!


gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>, <https://www.facebook.com/roland.klose.7>

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 5 Bewertung(en))