Die RESPEKT- und Grundrente soll wegen der Corona-Krise höchstwahrscheinlich verschoben werden - QR Code Friendly
"Bleiben Sie während der Corona-Pandemie unbedingt zu Hause. Vor allem schützen und beschützen Sie unsere chronisch kranken Bürger bzw. Alters- und Erwerbsminderungsrentner und verschonen sie bitte mit ihren Besuchen, weil sie zur Corona-Risikogruppe gehören", so unsere GroKo-4.0-Bundesregierung in Deutschland.
 
Pustekuchen. Unseren Altersarmuts- und Grundsicherungsrentnern ist jetzt der überlebenswichtige Besuch der Tafeln oft nicht mehr möglich, weil viele Tafeln in der Corona-Krise ebenfalls geschlossen haben. Doch nicht genug, wegen der Corona-Krise erwägt die GroKo 4.0 sogar, die geplante Einführung der sog. RESPEKT- und Grundrente ab dem 01.01.2021 zu verschieben. Für unsere ach so schützenswerten Rentner scheint kein Geld mehr da zu sein.
 
Gleichzeitg holt Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) wegen der Corona-Krise die Bazooka raus, um gigantische Not- und Hilfspakete für die Wirtschaft und die Arbeitnehmer zu schnüren, welche die "Hl. schwarze Null" und die Schuldenbremse aushebeln bzw. eine Neuverschuldung des Bundes in Höhe von vorerst sage und schreibe 156,3 Milliarden Euro zulassen.
 
Wie passt das alles zusammen? Müssen unsere Altersarmutsrentner in der Corona-Krise wirklich wie Hunde außen vor bleiben, elendig verhungern und verrecken, weil der Generationenvertrag in der gesetzlichen Rentenversicherung nicht mehr funktioniert und die sog. Baby-Boomer demnächst in Rente gehen? Ja, denn Rentner sind so schützenswert wie Dinosaurier. Sie gehören nicht zu den überlebenswichtigen Berufsgruppen und sind deshalb nicht systemrelevant.


gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>, <https://www.facebook.com/roland.klose.7>
Pin It

Kommentare  

# Respektrente .....Alois Sepp 2020-03-25 12:52
Es ist klar zu erkennen, dass die Alten und Rentner ruhig verrecken können. Der Jugendwahn, vor allen Dingen, die RESPEKTLOSIGKEIT den Älteren gegenüber ist unübersehbar. Die Bundestagsabgeordneten gehören ja zum größten Teil dieser Gruppe an, wen wundert es dann, wenn die Grundrente ins nächste Jahr und darüber hinaus verschoben wird? Mich wundert nichts mehr.

Olaf Scholz lässt sich zurzeit ja als Retter in der Not feiern, er und der Wirtschaftsminister Peter Altmaier der GroKo 4.0 schauen jetzt schon darauf, wie man den "Rettungsschirm" der angeblichen Wohltäter für das Vaterland schnellstens wieder wett machen kann. Geld für die Alten im Lande wird in den Wind geschrieben!!

Nur schade, dass wird diese Kerle allesamt nur alle 4 Jahre aushebeln können!

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 4 Bewertungen)