Corona-Krise: Öffnungsdiskussionsorgien, Insolvenz- und Arbeitslosigkeitsorgien und Wachstumsorgien - QR Code Friendly
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu Corona-Lockerungen in Deutschland: Keine "Öffnungsdiskussionsorgien". Orgien, Frau Merkel? Was sind eigentlich Orgien? Orgien sind zügellose, ausschweifende und wilde "Corona-Partys" mit reichlich Sex, Alkohol und Drogen. Deutschland liegt aber im Frühling 2020 mit Ausgangsbeschränkungen und Kontaktsperre im verlängerten Winterschlaf. Wenn überhaupt Orgien stattfinden, dann sind es mitten in der Corona-Krise frustrierte Insolvenz- und Arbeitslosigkeitsorgien.
 
Die nicht enden wollenden Diskussionen um die Wiedereröffnung der deutschen Wirtschaft und des gesellschaftlichen Lebens beweisen eindrucksvoll, wie ein unsichtbarer chinesischer Coronavirus uns allen die Grenzen des Wirtschaftswachstums und des Zusammenlebens aufzeigen kann, wie das der Club of Rome bereits im Jahr 1972 mit seiner Studie über die Weltwirtschaft getan hatte. Vorbei sind deshalb die "Wachstumsorgien" der deutschen Wirtschaft und unserer sog. Volksvertreter, die uns immer "Wachstum, Wachstum, Wachstum" predigten, obwohl die begrenzt vorhandenen Ressourcen auf unserem Planeten Erde dies bei stetig wachsender Weltbevölkerung gar nicht mehr hergeben. #corona


gez. Roland Klose, Bad Fredeburg, Mitglied und Autor von <https://buergerredaktion.de>, <https://www.facebook.com/roland.klose.7>

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 4 Bewertung(en))